25.03.2015 Schnürsenkelprüfung RR-Jugend

Am Mittwoch, 25.03.15 fand die erste Schnürsenkelprüfung in diesem Jahr statt. Unsere Kids und Jugendlichen zeigten super Leistungen und alle wurden mit neuen Schnürsenkeln belohnt:

Weiß: Esther, Janina, Katharina, Lara, Sarah und Shiori

Orange: Lucia und Michaela

Rot: Feli, Kiki und Lenni

Am Ende gab es für alle eine kleine Osterüberraschung und jetzt können die Ferien beginnen.

Es war eine sehr schöne Veranstaltung!

13.03.2015 - DAS-Mädels im Trainingslager

Zum Trainingslager in Inzell luden unsere drei DAS-Trainerinnen ein. Am Freitag, den 13. März düsten 15 Mädels und drei Trainerinnen in Richtung Inzell. Im Sportcamp angekommen, gab´s Abendessen und eine erste Trainingskostprobe. Schon da war klar, oh, es könnte anstrengend werden.

Am Samstag in der Früh um 7.00 Uhr trillerte zum ersten Mal die Trainerpfeife zum morgendlichen Dauerlauf. Während die meisten noch nicht so recht wussten, was mit ihnen geschah, waren die ersten 2 km schon erledigt.

Warmspielen, Aufwärmen, Grundschritttraining, Akrobatik, Choreographie standen auf dem Programm. Los lassen, etwas Neues ausprobieren, Teambildung und Teamvertrauen schaffen, stand dann nach dem Mittagessen im Mittelpunkt. Unter professioneller Anleitung eines Sportcamp-Mitarbeiters wurden das Klettern und das Rhönradfahren ausprobiert.

Am Nachmittag hieß es dann wieder Disziplin und Körperbeherrschung. Nach sechs Stunden Powertraining waren alle geschafft und freuten sich auf eine heiße Dusche und relaxen. Von wegen relaxen, nach dem Abendbrot hatten Alex1, Alex2 und Daniela noch eine besondere Nummer parat. „Germany´s next topmodel“ stand auf dem Programm. Ausstrahlung, Wirkung, Präsentation waren bei der Aufgabe gefordert. Über drei Runden mit drei unterschiedlichen Themen mussten die 15 Mädels über einen Mattenlaufsteg vor ausverkauftem Haus ihr Können zeigen. Locker, flockig, mit viel Charme, Esprit und persönlicher Ausstrahlung zeigten sie der internationalen Jury („Heidi, Wolfgang und Thomas“) warum sie und nur sie für die DAS Gruppe ausgewählt wurden.

Live und vor tausenden von Zuschauern gab es dann im „Stüberl“ die Bekanntmachung der besten drei Laufstegköniginnen und zusätzlich spendierte die Jury noch einen Sonderpreis für diejenige Kandidatin, die über die drei „Läufe“ die größte Entwicklung zeigte.

Den Sonderpreis bekam die „geheimnisvolle“ (wie Heidi meinte) Ramona. Den 3. Platz erreichte unter tosendem Beifall Elenia, auf den 2. Platz landete Lisa und den Traum der Träume verwirklichte sich Conny und nahm dankend von Heidi den ersten Preis entgegen.

Am nächsten Tag gab es noch drei anspruchsvolle Trainingseinheiten und ein Vortanzen, bevor als letzter Akt die Hüttenabnahme folgte, sowie das finale Gruppenfoto. Vielen Dank an unsere drei tollen Trainerinnen und an unseren Projektleiter Jürgen, die uns diese Möglichkeit geschaffen hatten.

14.02.2015 - Giesing tanzt und die TSG mit

Am 14.2.2015 hieß es beim Faschingsball im Pfarrsaal der Heilig Kreuz-Kirche in Obergiesing „Giesing tanzt“. Zu Discofox, Boogie und Oldies eroberten die Gäste das Tanzparkett und davon waren alleine 24 von der TSG. Für das musikalische Highlight sorgten wieder einmal die „Flat Outs“, die Garanten für Rock´n´Roll in Hülle und Fülle.

Ein Riesenkompliment an die Pfarrei Jugend die sich mit viel Sinn fürs Detail über die Dekoration Gedanken machten und mit ebenso viel Zeitaufwand die Pfarrei in einen Faschingstempel verwandelten. Doch nicht genug, auch um die Bar und um die Essens- und Getränkeausgabe hatten sie sich zu kümmern. Da freute sich ganz besonders Jürgen über den tollen Zusammenhalt und dem Engagement der Jugend. Das hatte allemal Vorbildcharakter.

Gerade die Bar war für uns TSGler der besondere Anziehungsmagnet. Touch down, Prosecco Blue, Tequilla Gold oder Kirsch-Lemon hatte es den Durstigen angetan. Doch die meiste Zeit, das ist unbedingt zu erwähnen, damit kein falscher Eindruck entsteht, verbrachten wir TSGler auf der Tanzfläche.

Was auch sehr schön war, dass alle Narrischen maskiert waren und wenn man sich im Besonderen die Kostüme von Monika und Hans ansah, reicht die Geschichte des Rock´n´Roll doch zurück bis in die Steinzeit. Mit Sicherheit tanzten auch Fred und Wilma Feuerstein Boogie Woogie - Japadapadu.

Um 15 Minuten nach eins begannen die Flat Outs zum ersten Mal das „letzte“ Stück der Faschingssaison im Pfarrsaal Hl. Kreuz zu spielen. Je mehr Zugaben, umso verrückter wurde die Stimmung. Den Höhepunkt bildete „Satisfaction“ von der Oldie Boygroup aus England und mit diesem Gefühl war um zwei für alle endgültig Schluss. Unser großer Boogie Dank gilt Bettina, die sich um die Organisation kümmerte und unsere Karten besorgte. Es hat allen von uns viel Spaß gemacht und wir hatten untereinander die größte Gaudi. Natürlich wollen wir auch im nächsten Jahr wieder dabei sein, wenn hoffentlich Bettina wieder zum gemeinsamen Faschingsball aufruft.

07.03.2015 - Flyerverteilung

Am 07.03.2015 zeigten 25 TSGler alte Tugenden und trafen sich zu einer gemeinsamen Flyerverteilungsaktion. Rund um die Schulen Grafinger Schule und Schule am Echardinger Grünstreifen wurden knapp 6.000 Flyer, in 2 ½ Stunden an die umliegenden Haushalte verteilt. Trotz Kälte war es für unsere Verteiler kein Problem und sie hatten auch jede Menge Spaß dabei. Jürgen nutzte währenddessen die Verteilungszeit und strich wie verrückt Semmeln und belegte sie mit Salami, Bierwurst, Käse und Essiggurken, damit die hungrigen Fleißigen nicht vom Fleisch fielen. Schön war dann auch noch am Schluss der gemeinsame Treff zur Brotzeit, wo jede und jeder noch Gelegenheit hatte, seine eigene „Geschichte des Verteilens“ zu erzählen. Dabei wurde viel gelacht und das eine oder andere Schauermärchen war bestimmt auch dabei. Es war ein schönes Gefühl, gemeinsam etwas erreicht zu haben. Wir sind präsent in den Stadtteilen Ramersdorf und Berg Am Laim.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Boogie-, Swiboro- und Fitnessgymnastikgruppe, die unsere Aktion so toll und so zahlreich unterstützten.

2015-02-12 - Swiboro und Weiberfasching

In den Hochburgen am Rhein ist ab Weiberfastnacht bis zum Faschingsdienstag Ende im Gelände. Da geht nichts mehr, aber schon gleich gar nichts mehr. Da werden Rathäuser von den Närrinnen „überfallen“ und das Regierungszepter der fünften Jahreszeit übernommen.

Im gesamten Rheinland gilt Weiberfastnacht als inoffizieller Feiertag, an den meisten Arbeitsplätzen wird ab mittags nicht mehr gearbeitet. Die Feiern beginnen meist um 11:11 Uhr. Im Unterschied zum Rosenmontag und den anderen Tagen gibt es in der Regel an Weiberfastnacht keine Umzüge, es wird kostümiert in den Kneipen und auf den Straßen gefeiert.

Es ist an diesem Tag Brauch, dass Frauen den Männern die Krawatte als Symbol der männlichen Macht abschneiden. So laufen die Männer nur noch mit einem Krawattenstumpf herum, wofür sie mit einem Bützchen (Küsschen) entschädigt werden.

Im Hufnagel war dieses Mal Weiberfasching angesagt. Da durften natürlich auch unsere Swiboro Mädels nicht fehlen. Geschminkt bis zur Unkenntlichkeit, bewaffnet mit einer Schere, um den unverbesserlichen Krawattenträgern den Garaus zu machen, hatten sie süffisantes vor. Tanzen bis sich die Bretter biegen war ihr Motto und so auch geschehen. Nach anfänglicher Langeweile im gut besuchten Lokal, packten sie bei guter Musik die Stehtische beiseite und legten gleich mächtig los. Ein Auftakt nach Maß. Endlich hatte sich jemand getraut und die Närrinnen nutzten den Startschuss für die volle Partygaudi. Viel zu schnell war´s wieder vorbei, bei Tanz und Feierei.

Zur mitternächtlichen Stunde gab es noch eine lustige Stadtrundfahrt mit dem Faschingstaxi.

01.03.2015 - Spontaner Rock´n´Roll-Trainingstag

Am Sonntag, den 01.03.2015, gab es nach gemeinsamer Absprache der Trainerinnen Britta, Daniela, Alex und Alexandra einen spontanen Trainingstag für unsere Rock´n´Roll-Paare und unserer Dance Acrobatic Style (DAS) Formationsgruppe in der Halle am Strehleranger.

Drei Rock’n’Roll-Pärchen und 10 Formationstänzerinnen nutzten die Chance, während viele aufgrund der grasierenden Grippewelle und Urlaube leider verhindert waren. Nach einer kurzen Vorstellung begann ein gemeinsames Warmup und Grundschritttraining für alle Beteiligten, welches Britta und Robert übernahmen. Gleich im Anschluss, um möglichst wenig Zeit zu verschenken, verteilten sich die Tänzer auf ihre Gruppen und begannen mit ihren Trainings.

Die DAS‘ler wurden in der zweiten Trainingshälfte noch zusätzlich von ihrem Akrobatiktrainer Marc unterstützt, der den Mädels leichte Hebefiguren und Spannungsübungen zeigte. Britta und Robert halfen währenddessen ihren Paaren Andi/Claudia, Theresa/Lukas und Moritz/Romy. Allesamt kickten, hoben, kugelten und warfen, was das Zeug hielt.

Alle haben die paar Stunden gut nutzen können, etwas Neues auszuprobieren und sind mit dem einen oder anderen super Tipp aus dem Training in den wohlverdienten Sonntagnachmittag entlassen worden.

Die Teilnehmer waren sich einig und hoffen, dass so ein Training bald wieder wiederholt werden kann. Die Trainer teilten diesen Gedanken und stellten fest, dass es allen viel Spaß gemacht hat, großen Trainingsfleiß zeigten und tolle Fortschritte erzielten.

Fazit: kurz, spontan, unbürokratisch und ein voller Erfolg.

09.02.2015 - Rock´n´Roll-Trainerbesprechung

Zu einem gemeinsamen Stell-Dich-Ein trafen sich unsere Rock´n´Roll-Trainer bei Rock´n´Roll-Spartenleiter Hans Knerr am 09. Februar. Eine dreiseitige Agenda hatte unser Spartenleiter vorbereitet. Drei Stunden sollten bei Kaffee und Kuchen reichen zur Besprechung der wichtigsten Punkte, am Ende waren es vier Stunden. Dennoch waren sich alle einig, die Zeit war bestens investiert. Das Jahr 2015 wird viel Bewegung bringen, wenn wir alle besprochenen Punkte umsetzen können und werden. Vom Tag der offenen Tür über Trainingsworkshops, Trainingstage, 4 Rock´n´Roll-Schnupperangebote im Jahr in den unterschiedlichsten Schulen, Teilnahme am Ferienpass, Ausweitung des Projektangebotes Dance Acrobatik Style (DAS) um DAS II, Neugewinnung neuer Mitglieder im Hobby- und im Turnierbereich und vieles mehr. Ein ehrgeiziges Programm das viele Unterstützer aus der größten TSG-Sparte braucht. Wir wünschen unserem Rock´n´Roll-Team viel Glück und Erfolg bei der Umsetzung.

24.02.2015 - Schnuppermassagen bei Swiboro

Im Training am 24.02.2015 kamen unsere Swiboros in einen besonderen Genuss. Im Rahmen eines Gesundheitsprogramms für die Sparte Boogie, das ein Jahr läuft, hat sich Spartenleiter Jürgen etwas Besonderes für unsere Swiboro Gruppe einfallen lassen und unseren Physiotherapeuten Harald Hering eingeladen, parallel zum Training, Schnuppermassagen durchzuführen. Im Handumdrehen war die Anmeldeliste voll und jede freute sich riesig auf das tolle Angebot.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung von Harald durch Jürgen und Trainerin Bettina, hatte Harald gerade noch Zeit, seine mobile Massagebank aufzubauen und schon ging es los. Im 10-Minutentakt genossen die Damen die flinken Hände des Masseurs und auch die eine oder andere kleinere bzw. größere Verspannung wurde dabei entdeckt. Jede der Damen konnte sich davon überzeugen, dass Jürgen in seiner Ankündigung nicht übertrieben hatte und Harald ein hervorragender Physiotherapeut ist, der bedenkenlos weiterzuempfehlen ist. Nach zwei Stunden voller Action hatte Harald nicht einmal eine Schweißperle auf der Stirne sitzen aber umso mehr ein Lächeln im Gesicht. Als kleines Schmankerl hatte Harald noch eine kleine Überraschung dabei und bedankte sich bei den Massierten mit einem Merci, wobei auch noch jede einzelne Praline als Geschenk verpackt war.

Bestens gelaunt nahm das Swiboro Training seinen Fortlauf und alle möglichen Schmerzen waren wie verflogen. Am Ende gab es noch einen kleinen alkoholfreien Sektempfang und ein herzliches Dankeschön und Applaus an Harald von unseren Damen und von Trainerin Bettina noch ein kleines Präsent – super. Als Schlußwort bedankte sich auch Harald recht herzlich für die Einladung und es hat ihm auch „selbst viel Spaß gemacht“. Der größte Dank gilt unserem Spartenleiter Jürgen, der uns diese einmalige Möglichkeit einer Schnuppermassage ermöglicht hat.

07.02.2015 - 8. Boogie Night Kulturhaus

Oje, was war denn da am 07.02. vor dem Kulturhaus los. Eine Übermacht an Polizisten drängte sich an der Eingangstüre zum Kulturhaus Neuperlach. Haufenweise Polizeieinsatzwägen standen Spalier auf dem Hanns-Seidel-Platz. Als wir ankamen hatten wir schon den Verdacht, dass die Polizei ein Tanzfortbildungsprogramm durchführt und alle zu unserem Boogiekurs anstanden. Doch falsch gedacht, ihre Aufgabe war es eher eine Demonstrantengruppe in Schach zu halten.

Nach längerem Gezeter war dann der Spuk vorbei und wir hatten längst mit dem Boogie Starterkurs begonnen. Die Prognose sollte sich bestätigen, der grassierende Magen-Darm-Virus machte auch nicht vor unserer TSG-Boogie Night halt. Nur mehr wenige tapfere Paare hielten sich auf den Beinen, obwohl auch da noch die eine oder andere Schnupfnase dabei war. Von den angekündigten 20 Paaren kamen letztlich noch sieben Paare aber die kämpften sich bravourös durch den einstündigen, kostenlosen Boogie Anfängerkurs. Mit Hans am DJ Pult und Bettina und Jürgen als Coaches waren die Teilnehmer mit Feuereifer dabei. In gewohnt lockerer Manier zeigte und erzählte unser Trainerpaar alles Wissenswerte zu Boogie und wie von Jürgen versprochen, hatte auch jeder nach 15 Minuten den Boogieschritt drauf und es konnten die ersten Tanzfiguren folgen. Als Teamunterstützung hatten wir noch Monika dabei, die insbesondere einer einzelnen Dame auf die Sprünge half.

Für so viel Fleiß und Ehrgeiz der Paare gab es als Dankeschön am Ende noch 3x3 Boogie Schnupperstunden zu gewinnen. Als Schmankerl oben drauf, hatten noch zwei Paare unserer Boogie Bubbles Formation eine Kurzeinlage parat. Mit einer red nose, wie Rudolph das Rentier, hatte Carmen zu kämpfen, hielt aber tapfer durch und auch sonst hatten Carmen, Ralf, Monika und Hans alles bestens im Griff und zeigten eine tolle Vorführung – vielen Dank den beiden Paaren.

Knapp 15 Paare schneiten dann noch zur eigentlichen Boogiefete rein in das Kulturhaus. Trotz der relativ wenigen Boogietänzer machte dies aber der Stimmung keinen Abbruch. Frei nach Vorlage, jetzt erst recht, zeigte jeder, dass er ein Boogianer ist und nutzte die große Tanzfläche aus, zum einen viel zu tanzen und zum anderen an seinem Stil zu feilen und seinen Figurenreichtum zu erweitern. Natürlich durften auch nicht die obligaten Gespräche und Witzchen fehlen, so dass sich gegen halbzwölf eine kurzweilige, stimmungsvolle TSG-Boogie Night wieder dem Ende neigte.

Die nächste Boogie Night ist erst wieder am Samstag, den 27. Juni 2015. Aber es macht ja nichts aus, heute schon den Termin einmal vorzumerken. Unser großer Dank gilt Bettina und Jürgen als Coaches und unserem Hans als unermüdlichen DJ den ganzen Abend.

22.02.2015 - Schlittschuhlaufen Jugend

Am letzten Sonntag fand das diesjährige Schlittschuhlaufen der TSG-Jugend statt. Dies ist immer ein sehr beliebtes Event und auch das Wetter zeigte sich hierfür zum Besten. 20 Leute machten sich auf und stürmten das Eisstadion in Neuperlach. Natürlich sorgte unser Jugendleiter Andi auch für die nötige Stärkung, damit eine Runde nach der anderen gedreht werden konnte. Als Stärkung gab es belegte Semmeln, belegte Vollkornschnitten, Muffins und heißen Tee mit und ohne Orangensaft. Nach 2 1/4 Stunden durften alle wieder gesund und glücklich nach Hause gehen und alle freuen sich schon wieder, wenn die TSG-Jugend auch nächstes Jahr wieder gemeinsam zum Schlittschuhlaufen geht.

31.01.2015 - Auftritt Ladies Day bei Möbel Höffner

Schon am Parkplatz konnte man erkennen, heute ist ganz etwas Besonderes bei Möbel Höffner los. „Ladies Day“ und alle Frauen in und um Bayern folgten der Einladung.

Schon am Eingang gab´s einen Willkommensaperitif und an der Kasse eine Rose, dazwischen jede Menge Gewinnspiele, Ausstellungen und nostalgische Preise. Als einer der Hauptacts des Tages lud uns Möbel Höffner zu einem ½ stündigen Auftritt ein. Während noch die vielen Kundinnen im Einkaufsrausch verweilten, machte sich unsere Truppe auf den Weg zu den letzten Vorbereitungen. Während Jürgen als Moderator die Zuschauer anlockte und die TSG vorstellte, machten sich unsere Ladies of Dance für ihren Einsatz bereit. Hammermäßig ihr Auftritt und die Neugierigen kamen zu Hauf. Über alle Stockwerke verteilt, machten sich immer mehr Zuschauer breit, um unsere Tänzerinnen und Tänzer zu sehen. Unter dem Motto „Rock´n´Roll ist toll“ zeigte unsere Hobbyformation eine blitzsaubere Performance und wurde dafür mit viel Applaus belohnt. In der Zwischenzeit stellte Jürgen den Besucherinnen in Aussicht, 10 Tanzgutscheine der TSG zum „Ladies Day“ zu gewinnen.

Doch noch nicht genug der Show. Als nächstes kamen unsere Boogie Bubbles auf die Bühne. Souverän und routiniert, trotz einer kurzen Musikunterbrechung, zeigten sie die Faszination des Tanzes. Die Anerkennung der begeisterten Zuseher war ihnen sicher. Den Schlusspunkt einer glänzenden Aufführung setzten unsere Rock´n´Roll-Turnierpaare. Da ging noch einmal ein Ruck durch Menge. Ein Feuerwerk an Akrobatik zeigten unsere beiden Turnierpaare und sprühten vor Tanzfreude. Da gab´s kein Halten mehr und die Gäste spendeten eine Applauskanone.

Am Schluss konnte Jürgen gar nicht so schnell schauen, wie die versprochenen 10 Tanzgutscheine vergriffen waren. Unerwartet kam noch Miriam, Marketing Assistentin bei Möbel Höffner, zu besonderen Ehren. Ursprünglich hatte sich gedacht, sie darf die Gutscheine überreichen, doch dann wurde sie kurzerhand von Aljoscha zum Wurf gepackt und sie unter heftigen Applaus wieder sicher zu Boden gebracht. Ein neuer Rock’n’Roll-Star bei Möbel Höffner war geboren.

Nach einer halben Stunde Tanzzauber war der Spuk dann wieder vorbei und ein toller Auftritt beendet. Vielen Dank an Möbel Höffner und an unsere vielen Aktiven für die schöne Vorführung.  

 

 

 

wimmer